NEWS

Interview im Standard zu den Thema Kunst am Bau, erschienen in der Beilage Immobilien-Wirtschaft am 22.09.2017.

________________________________________

Friedrich Biedermann- OOO des Lichts/ Lightshredder

24. Oktober 2017 um 19.00 Uhr
REHA Zentrum Münster Gröben 700
A-6232 Münster

Zur Eröffnung sprechen:
» Lrin mag. dr. Beate Palfrader
» Dipl. ing. Claus Brunner (Geschäftsführung Reha Zentrum Münster)
» Kr mag. Julian m. Hadschieff(Geschäftsführung Reha Zentrum Münster)

Zu den Arbeiten von Friedrich Biedermann spricht
Dr. Günther Moschig, Kunsthistoriker

________________________________________

 

 

 

Raumlabor S3T14 – interdisziplinäre Lichtvermessung
Universität für angewandte Kunst Wien – Institut für Architektur
o. Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr. techn. Klaus Bollinger
Architektin Mag. arch. Andrea Graser

Kooperationspartner:
Ao.Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. tit.Univ.-Prof. Günther Leising (TU Graz)
Univ.-Prof. Dipl.-Psych. Dr. Helmut Leder (Universität Wien)

S3T14 ist ein temporäres Raumlabor experimenteller Lichtvermessung für ArchitektInnen, KünstlerInnen und RezipientInnen. Innovative Lichttechnologien und digitale Messmethoden ermöglichen uns eine Interaktion zwischen Licht, Kunst, Architektur und Mensch. Erforscht werden der Einfluss der digitalen Lichtquellen und deren Spektren auf die visuelle Wahrnehmung von Kunst im White Cube und deren Auswirkungen auf den Kreativprozess. Das Licht als dynamischer Parameter im White Cube wird uns zukünftig vor die Tatsachen stellen, dass wir als KünstlerInnen, ArchitektInnen und KuratorInnen das Licht individuell bestimmen können.

Raumlabor S3T14/ Herrengasse 6/ 1010 Wien

________________________________________

 

 

 

 

ada…is Friedrich Biedermann

Assoziation zur Kunst- und Wissenschaftskommunikation zwischen lokal / global / medial / sozial / digital zur Analyse aktueller Diskurse der Gesellschaft im Hinblick einer Grundlagen- und Strukturforschung.

Diesen Freitag
16.1.2016
ab 19 h

@ada
wattgasse 16/6
1160 Wien

ada

____________________________________________

Master Builders/ kuratiert bei Barbara Pflanzner/ Kunstverein Extra

master-builders

 

 

 

Vernissage: Freitag, 21.10.2016 um 19 Uhr Rückmeldung erbeten an miskulnig@zieselrot.at Besichtigung: Samstag, 22.10. und Sonntag, 23.10. je 11 – 18 Uhr Zieselrot Gewölbe, Kellerbergstraße, A-2320 Schwechat

KÜNSTLERINNEN Friedrich Biedermann_Irena Eden & Stijn Lernout Gregor Eldarb_Peter Hoiss_Isabella Kohlhuber_Marianne Lang_Andreas Perkmann Berger_Wendelin Pressl_Franz Riedl_Bastian Schwind_Sophie Thun

____________________________________________

Periodic System „Dialog“ 2011 03 Spectrum 2016 „1100-1200 sez-mum“ Periodic System-translator 2010 Periodic System-all round 2010

 

 

 

 

Ausstellung kuratiert von Stefan Rothleitner Contemporary bei hr-scope,

von 18.07-29.10.2016 in der Garnisongasse, Wien.

____________________________________________

Lichtinstallation „Why Time“ 2016

Foto Why Time Atelier Biedermann Sheraton Bozen 03 Foto Why Time Atelier Biedermann Sheraton Bozen

 

 

 

 

Sheraton Bozen, Via Bruno Buozzi, 35, Bozen, 39100, Italien

Jedes System stellt eine einzigartige Welt dar, die sich durch eine eigene Struktur stabilisiert, über eigene Regeln und Wirklichkeiten verfügt und ein Eigenleben führt. Bestehend aus einzelnen, unterschiedlich vielen Elementen sind es wiederkehrende Muster, komplexe Wechselwirkungen, aber auch Widersprüchlichkeiten die  im positiven Spannung für einen Ort erzeugen.

Warum Zeit! Why Time die Buchstaben zeigen sich als lineare Codierung in der Skulptur, hängend über den Betrachter. Die Buchstaben werden zur Konstruktion zum Raumbild. Die Arbeit besteht aus 3 losen Teilen.

____________________________________________

Art Laguna Venedig

Wightless 01 Wightless 03 Wightless 02

 

 

 

 

Ausstellung der Finalisten von 19. März bis 3. April im Arsenal Venedig.

Friedrich Biedermann ist Finalist im Bereich Skulptur und Installation.

____________________________________________

Luminale 2016

Light Path

Light Path 2016

Ein LKW mit der Aufschrift „Light Path“ fährt vor, er parkt und öffnet seine Laderampe. Zu sehen ist ein Raum in der Ladefläche der natürliches Licht (Lumitech LED) im Tagesverlauf nachstellt und durch seine amorphe Form irritiert. Der Innenraum wirkt organisch, ein sanfter Raum. Das Licht verändert sich. Light Path –eine mobile sphärische Lichtinstallation- ist begehbar und die Besucher tauchen ab in eine wandelbare Lichtatmosphäre. Die Lichtpartituren sind musikalisch unterlegt (Komposition von Sofa Surfers). Sie können zwischen unterschiedlichen Lichtstimmung des natürlichen Sonnenverlaufs wählen und so kann es vorkommen, dass man zur Mittagzeit in die Atmosphäre des  Sonnenaufgangs eintritt oder sich mit dem Licht der Abenddämmerung umgibt. Light Path versucht zu sensibilisieren wo Kunst und Licht nicht oder nur bedingt vorhanden sind. Die Technik wie die Energieversorgung ist autonom und funktioniert über Batterien. Die Installation wird während des Zeitraums der Luminale an der Hauptwache Frankfurt am Main von 13-18.03. ab 19:00 zu sehen sein.

Light- Path

____________________________________________

licht_an_schatten 2015

gino_alberti friedrich_biedermann gotthard_bonell
robert_bosisio fortunato_depero wil-ma_kammerer
alexander_koester jacopo_mazzonelli bernd_oppl
karl_plattner ben_pointeker petra_polli letizia_werth

27.11. – 23.12.2015

Öffnungszeiten
täglich geöffnet
16.00 – 20.00 Uhr
Lange Nacht der Museen, 27.11.
bis 24.00 Uhr

Licht_an_ Schatten Ausstellung Bozen 2015

 

____________________________________________

12by15.com

12by15 ist eine Plattform. Unser Ziel ist die Veränderung. Zeitgenössische Kunst wirft drängende Fragen auf und versteht zu provozieren, aber sie bleibt mitunter sperrig, abstrakt und distanziert. Unsere T-Shirts bieten die Möglichkeit ein individuelles Zeichen zu setzen und Kunst im öffentlichen Raum sichtbar zu machen. Auf der eigenen Haut und an jeden beliebigen Ort getragen, kann so eine gesellschaftspolitische Debatte immer wieder neu angestoßen werden. Modern, unmittelbar und mit Rückgrat.

T-shirt von FB „periodic system“ 2015

T-shirt

 


f8ae6640fbDas Projekt „Lightwiller“ Bena Office wird im neuen Artguide 2015 veröffentlicht.

 

 

 


„Memory Code“ 2015 für Geriatrie und Krankenhaus.

Friedrich Biedermann Memory Code Prototyp Geriatrie Multivision

Auf dem Lichtpaneel werden 7 Patituren gezeigt die seit 2 Jahren in der Geriatrie Simmering den multikonfessionellen Raum bespielen. Memory Code ist Medienkunst-Licht, ein Stimmungsgenerator für Patienten und Pfleger. Das Modul lässt sich einfach in jeden Raum transportieren. Die Stimmungen können individuell von den Pflegern oder Patienten eingestellt werden.


SPORTS CENTER/ CHANGXING ISLAND, P.R. CHINA

1 Prize

Studio Okular LIGHT DESIGN + FACADE Design + Facade



Studio Okular LogoGründung mit Andrea Graser
von Studio Okular

www.studio-okular.com